Internationale Eisenwarenmesse: 01.–04.03.2020

#IEM2020

Ready for the Future

31.05.2019

Die Koelnmesse baut für die Zukunft: großzügige Gebäude mit 10.000 m2 mehr Ausstellungsfläche, faszinierender digitaler Technik und vielen neuen Möglichkeiten für begeisternde Messeerlebnisse. Alles bequem erreichbar, maximal flexibel und energiesparend – so großartig wird die neue Koelnmesse 3.0. Davon profitiert auch die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE.

Stück für Stück nimmt die neue Messe Gestalt an. Das elegante Parkhaus ist bereits fertiggestellt. Ende 2020 folgt die Halle 1plus, die Platz für Ausstellungen, Sonderschauen und Events mit bis zu 4000 Teilnehmern bietet und ganz neue Formate ermöglicht. Vor allem im Zusammenspiel mit dem Confex® - einem Event-Zentrum für integrierte Kombinationen aus Messe, Kongress und Event und mit einer Kapazität für weitere 5.500 Besucher. Beide Gebäude bilden ein einzigartiges Ensemble mit dem neuen Terminal, das mit Restaurants, Geschäften, Ruhezonen und Präsentationsräumen zu einem lebendigen Ort für Genuss und Inspiration wird. Das Terminal führt direkt zu den Südhallen. Diese werden vollständig saniert, um höchsten Komfort und maximalen Freiraum für Aussteller und Besucher zu

Digital, umweltschonend, nachhaltig In den Nordhallen läuft bereits das neue digitale Leit- und Kommunikationssystem „Digital Signage“. Es bietet ein Echtzeit-Orientierungs- und Informationssystem, leistungsstarke Netze für Zukunftsoptionen wie 5G oder Smart Venue sowie großartige Inszenierungsmöglichkeiten in High-End-Qualität. Digital wird künftig auch der Verkehr auf dem Messegelände gesteuert. So kommen nicht nur Lkw schneller zu ihrem Ziel. Auch der Gesamtverkehr fließt deutlich entspannter. Dazu tragen auch die 3.250 Parkplätze und die Logistikflächen im neuen Parkhaus bei. Ein neues Heizkraftwerk, Fernwärmenutzung und eine innovative Belüftung sparen Energie und schonen die Umwelt. Bereits 2017 konnte die Koelnmesse ihren CO2-Ausstoß um mehr als 3.000 Tonnen reduzieren. Neue Gebäude wie das Confex® sind von vorneherein auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Mehr Platz für die #EISENWARENMESSE2020 Von den Maßnahmen im Rahmen der Koelnmesse 3.0 wird auch die internationale Eisenwarenmesse in hohem Maße profitieren: Bereits 2020 ist das Platzangebot deutlich erweitert und ermöglicht eine noch übersichtlichere thematische Gliederung des Angebots.

Mehr über die Koelnmesse 3.0 erfahren Sie hier: https://www.koelnmesse.de/Koelnmesse/Unternehmen/Koelnmesse3.0/index.php

Autor: Ulrich Esch

zurück